Das Rollende InsektariuM

Rupert Wanninger

Seit mehr als 35 Jahren ist die Entomologie oder Insektenkunde mein Hobby.
Nach dem Ausscheiden aus dem Schuldienst der Realschule Regenstauf, an der ich als Fachlehrer 37 Jahre die Fächer Sport, TZ und in Notfällen auch Musik und Kunst unterrichtete, habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Faszination, die diese Tiere auf mich ausüben, auch auf jene zu übertragen, die mit dem Wort "Insekten" meist nur negative Vorstellungen verbinden.
Die Schönheit der tropischen Schmetterlinge, die skurrilen Formen der Heuschrecken und Riesenkäfer, die Vielfalt der Natur an sich ist ein Wert, den ich gerne allen Menschen näher bringen möchte.

Ich bin im Jahre 1948 geboren, bin verheiratet und habe 2 Kinder.

Kolumbien

Mehr als 30 Reisen führten mich nach Venezuela, Afrika, Asien, vor allem aber in die tropischen Regenwälder Kolumbiens.
Mit Zelt und Schmetterlingsnetz, Kompass oder heute GPS durchstreife ich auf der Suche nach Insekten die Wälder. Oft begleiten mich einheimische Indios, von denen mir viele über die Jahre zu guten Freunden geworden sind. Vor gefährlichen Situationen bleibt man da natürlich nicht verschont. Mehr darüber erfahren Sie in meiner Ausstellung.

Falls Sie selbst Interesse an einem Erlebnisurlaub im Regenwald haben, so empfehle ich Ihnen das Gästehaus meiner Freunde, die

Casa Maria

Ein Paradies in Venezuela, geschaffen von Gaby und Norbert Flauger, für alle  Liebhaber der Vogel- und Insektenwelt, von Flora und Fauna eines tropischen Landes und der Naturfotografie.



1991 gelang mir die Entdeckung einer neuen Art der Passionsblumenfalter, des Heliconius cydno wanningeri.




2010 entdeckte ich  eine neuen Art der Schlammfliegen, die
 Corydalus wanningeri.





2015 schließlich konnte ich in Zambia die neue Gattung
Acontiola ruperti entdecken.


Sammlung und Zucht

Ungefähr 30 000 Einzelindividuen von ca. 7000 Arten habe ich über die Jahre in ca. 800 Schaukästen archiviert. 1500 Arten davon begleiten mich in 116 Schaukästen auf der Ausstellung.
Zuhause züchte ich auf ca. 60 m2 Saturnidae (Nachtfalter), Morphidae (schillernd blaue Tagfalter), Wandelnde Geigen (Gottesanbeterinnen), Gespenstschrecken und Käfer.
Vor 20 Jahren gelang mir als einem der ersten die Nachzucht von Riesenkäfern.
Meine Spezialsammlung von Prioninae (Bockkäfern) ist die weltweit drittgrößte ihrer Art.

 

 

 

free website translation

Rupert Wanninger  •  Am Dachsberg 6  •  93093 Donaustauf
Idee und Programmierung:
Peter Schulz  © Rupert Wanninger